Meine 3 Reisebett-Favoriten

Reisebett-Favoriten

Als Autor von Reisebett-Test.de habe ich mir schon sehr viele verschiedene Reisebetten angeschaut und deren Vor- sowie Nachteile kennen lernen dürfen.

Im Folgenden stelle ich meine 3 persönlichen Reisebett-Favoriten ausführlich vor, gehe auf deren Besonderheiten ein und schildere, weshalb ich diese so mag. :-)

Meine 3 persönlichen Reisebett-Favoriten

Ob als E-Mail oder im Gespräch – immer, wenn mich die Frage nach dem besten Reisebett erreicht, kann ich darauf nicht wirklich eine Antwort geben, da es DAS beste Reisebett in meinen Augen einfach nicht gibt. Ob das Reisebett geeignet oder eher ungeeignet ist, hängt immer von den eigenen Bedürfnissen, Wünschen und Vorstellungen ab.

Nachfolgend stelle ich daher meine 3 Reisebett-Favoriten vor, die gleichzeitig so verschieden sind, dass sie den verschiedensten Bedürfnissen gerecht werden müssten:

1. Hauck Reisebett Sleep’n Play Center

Hauck Reisebett Sleep’n Play Center
Hauck Reisebett Sleep’n Play Center

Das Hauck Reisebett Sleep’n Play Center steht bei mir an erster Stelle, da es einfach beim Preis-/Leistungsverhältnis voll und ganz überzeugt.

Es ist mit einem Reisebetteinhang ausgestattet, der ideal für Neugeborene ist, da euer Baby dann nicht ganz unten, sondern in erhöhter Position schlafen kann. Im Optimalfall ist das auf gleicher Höhe wie das Elternbett.

Ebenfalls für Neugeborene recht praktisch ist die kleine Wickelauflage. Alternativ dazu geht aber natürlich auch das Bett, Sofa oder der Fußboden.

Durch die 2 Räder lässt es sich wunderbar von nur einer Person hin und herbewegen. Auch der seitliche Schlupf (mit Reißverschluss verschließbar) ist sehr gut durchdacht, da so euer Kind später eigenständig ins Bett hinein- und wieder heraus krabbeln kann.

Durch den Klapp-Mechanismus lässt es sich sehr leicht auf- und wieder abbauen. Wenn man es ein, zwei mal gemacht hat, geht es wie von selbst:

Hinweis: Obiges Video zeigt den Auf- und Abbau des eines Chicco-Reisebettes. Die Vorgehensweise zum Hauck Reisebett Sleep’n Play Center ist aber identisch.

2. BabyBjörn Reisebett Light

BabyBjörn Reisebett Light
BabyBjörn Reisebett Light

In Bezug auf Qualität sowie Auf-/Abbau meiner Meinung nach einfach unschlagbar: Das BabyBjörn Reisebett Light. Das Wort ‚Aufbau‘ bei diesem Reisebettchen überhaupt in den Mund zu nehmen oder aufzuschreiben ist eigentlich schon zu viel. Man breucht es quasi nur „auszuschütteln“ und schon steht es da (siehe Produkt-Video von BabyBjörn weiter unten).

Positiv ist zudem das geringe Eigengewicht von nur 6 kg zu erwähnen. Soll es mit dem Flugzeug auf große Reise gehen, stellt dies somit auch kein Problem dar.

Im Lieferumfang sind neben dem Reisebettchen eine weiche Matratze sowie eine Tragetasche zum einfachen Transport des Bettes enthalten.

Qualität sowie das durchdachte Konzept bzgl. Aufbau und geringes Gewicht haben natürlich ihren Preis. So ist das BabyBjörn Reisebett Light jedoch preislich etwas intensiver, als andere (klassische) Reisebettchen.

3. Nuna Sena Reisebett (Modell 2014)

Nuna Sena Reisebett (Modell 2014)
Nuna Sena Reisebett (Modell 2014)

Ein absoluter Hingucker und optisches Highlight ist für mich das Nuna Sena Reisebett (Modell 214). Mit seinen Abmessungen von  105 x 75 x 78 cm (Länge x Breite x Höhe) bietet es genügend Platz für Kinder von 0 bis ca. 2 Jahren (max. 15 kg). Im zusammengeklappten Zustand lässt es sich auf 27 x 27 x 87 cm (Breite x Tiefe x Höhe) reduzieren und wiegt ca. 9,7 kg, was für ein Reisebett völlig ok ist.

Ein stabiler und (in aller Regel) langlebiger Aluminiumrahmen, dient bei dem Nuna Sena Modell als Grundgerüst und bildet sozusagen das“Rückgrat“.

Im Lieferumfang sind enthalten: Das Nuna Sena Reisebett, ein Reisebetteinhang, eine Matratze sowie eine Tragetasche zum bequemen Transport.

Hinweis: Obiges Produkt-Video von Nuna Sena zeigt das ‚Mini-Modell‘.

Fazit

Obige 3 Reisebetten sind meine persönlichen Favoriten. Diese haben sich im Laufe der Zeit als „die 3 Besten“ für mich herauskristallisiert. Natürlich ist dies auch immer abhängig, vom jeweiligen Geschmack, Vorhaben, Wünschen und von den einzelnen, individuellen Bedürfnissen.